Dienstag, 22. Januar 2008

Oscar-Nominierung für Stellet Licht




Um 14:30 Uhr ist es in Hollywood 5:30 Uhr: Zeit für die Bekanntgabe der Oscar-Nominierungen! Ob der plautdietsch-mexikanische Streifen Stellet Licht (Silent Light) wohl dabei sein wird? Mexiko hat sich das jedenfalls ganz offiziell so gewünscht. Das Foto hat Heinrich Siemens, Präsident der Plautdietsch-Freunde, letzten Sommer in Cannes geschossen: Carlos Reygadas (Mitte, blau) hat hier wahrscheinlich bereits geahnt, dass sein Film sehr erfolgreich sein würde -- auch wenn er in Hollywood keinen Oscar bekommen sollte. Hollywood war noch nie seine beste Freundin.

Siehe auch die Einträge Stella Oska in diesem Blog sowie Carlos Reygadas und To stell fe Hollywood? im plautdietschen Tweebak-Blog. Mehr Infos zum Film bietet auch Stellet Licht bei Wikipedia. Zur Meinung des Regisseurs Reygadas in Bezug auf eine mögliche Nominierung siehe auch Artikel Mexican director aims for Oscar with film on forbidden love in Mennonite community in einer Oktober 2007 Ausgabe des International Herald Tribune.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

...schade!...

Anonym hat gesagt…

Tja... Sehr sehr sehr sehr schade!!!!!!!!!!!

Anonym hat gesagt…

Anscheinend hatte der Regisseur ja auch nicht so recht daran geglaubt. (Siehe Link zum International Herald Tribune Artikel im Blog-Eintrag.)