Sonntag, 22. November 2009

PaM, PaF



Jetzt am Wochenende haben die Plautdietsch-Freunde ein paar Jahre zurück geschaut und gleich auch ein wenig in die Zukunft: Sieht ganz so aus, dass nun endlich auch ein Institut für die wissenschaftliche Beschäftigung mit der plautdietschen Sprache entsteht - mehr dazu auf der Homepage des Vereins.

Die inzwischen 10. Jahrestagung der Plautdietsch-Freunde fand wieder einmal in der Aula und auf dem Gelände der August-Hermann-Francke-Schule in Detmold statt (siehe Foto), wo ich auch schon mal zwei Halbjahre lang Deutsch und Englisch unterrichtet habe. Siebte und achte Klasse, war ein Erlebnis! Ich glaube, ich fühle mich mit DaF wohler. So oder so: Die AHFS-Schule ist eine außergewöhnlich gute Schule. Ich frage mich immer wieder, wann hier wohl endlich auch PaM (Plautdietsch als Muttersprache) oder PaF (Plautdietsch als Fremdsprache) angeboten wird...

Vielleicht in 10 Jahren?

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Sind denn die Erwartungen bei dieser Frage den Handlungen sinngemäß angepasst?

Edwin hat gesagt…

Erst in 10 Jahren? Wie schade. Für PaF hättest Du schon einen willigen Schüler.
E. Wointin