Mittwoch, 2. März 2011

Perestroika



Michail Gorbatschow wird heute 80 - und ich habe große Lust, ihm zu gratulieren! Anscheinend teilt in seiner Heimat Russland kaum jemand diese Lust mit mir. „Er hat kein Glück gehabt mit uns, seinem Volk“, sagt z.B. die Politologin Lidija Schewzowa. „Aber wir haben Glück gehabt mit ihm. Leider wird es noch einige Zeit dauern, bis wir das endlich begreifen“, meint die Moskauerin und feiert heute in London. Denn der Perestroika-Prophet hat im Ausland mehr Freunde als zuhause. Woran das wohl liegt?

So oder so: In seiner neuen Eigenschaft als Kritiker Putins wünsche ich dem Nobelpreisträger Michail Gorbatschow viel Glück und auch immer mehr Fans in Russland.

Die Zitate von Lidija Schewzowa stammen aus dem Focus-Artikel Gorbatschows zweite Perestroika.

Siehe auch Mal so, mal so (Interview Poetry)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

So ganz egal scheint Gorbatschow den aktuellen Machthabern in Moskau ja nicht zu sein:

http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5hAA74SONX8qZXZE_EfID0rv-EA6A?docId=CNG.60156c126ed63f1e730905936147a957.ab1

Anonym hat gesagt…

Hi Peter! Gorbatschow war wichtig für Russland. Bestimmt. Aber Russland ist zu groß... Und der Sinn für Demokratie ist zu klein und ohne ausreichende Tradition, die eine demokratische Vision stützen könnte. Leider. Aber das ist einfach nur meine Meinung.

Tamara

P.S. Meld dich mal wieder!