Montag, 16. August 2010

Afghanistan Pakistan Wasisdran



Sieht so aus, als könnten wir vor den Gefahren und Katastrophen dieser Welt nicht so richtig weglaufen. Entweder werden wir selbst erwischt, oder wir sind zum Helfen und Eingreifen aufgefordert. Mal bei uns zuhause, mal an den Orten, die wir im Fernsehen sehen. Irgendwie unbequem ist dabei die Erkenntnis, dass die Quelle für beides, Zerstörung und Heilung, direkt in unseren eigenen Herzen zu finden ist. Das glaube ich jedenfalls. Irgendwo in uns drin muss es ein Verständnis für Gut und Böse geben...

Als Mennonit bin ich vor allem auch wegen dem Tod von Glen D. Lapp traurig, der zu dem IAM-Team gehörte, dessen Mitglieder neulich in Afghanistan getötet wurden. Er war dort, um zu helfen... Was ist dran? Um die aktuelle Not der Flutopfer in Pakistan zu lindern, könnten wir doch schon mal mit Spenden an das MCC, die IAM oder die Aktion Deutschland Hilft mitanpacken!?




Dieses Foto hier habe ich neulich an einem schönen Juliabend gemacht - aus dem Garten meiner Vermieter. Saß dort sehr lange und las, was in der Welt so passiert, dachte darüber nach, was in meinem Leben so los ist, und hoffte auf eines dieser Wunder, die Gott manchmal schenkt...



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hi Peter...,
schön, mal wieder was von Dir zu
hören ...!!!

Das fiel mir dazu spontan ein...:
(aus Röm.8,22 u. 23)
22Denn wir wissen, dass die gesamte Schöpfung bis zum heutigen Tag seufzt und in Geburtswehen liegt. 23Aber auch wir, obwohl wir als Erstlingsgabe den Geist haben, seufzen in unserem Herzen und warten darauf, dass wir mit der Erlösung unseres Leibes als Söhne offenbar werden.

Zur Zeit passiert sooooooo viel Schlimmes (auch mir geht das alles ziemlich nahe), aber es ist ja auch in der Bibel beschrieben u. ich denke, das sind schon die Wehen ...
Umso mehr wartet die Schöpfung ja auch auf die Christen, die Rede u. Antwort stehen u. sich Bekennen zu dem Erlöser u. Retter!
(Röm.8,19:
Denn die ganze Schöpfung wartet sehnsüchtig auf das Offenbarwerden der Söhne Gottes.)

Ich glaube der Mut der Christen wird ganz neu herausgefordert!

Zum ♥-en...: Das Herz kann wohl nur der heilen, der heilig ist..., Jesus!

Schönes Video u. Photo mal wieder...! Danke!:)

Anonym hat gesagt…

Danke...

Anonym hat gesagt…

von der aktion deutschland hilft hab ich schon viel gehört, von iam neulich auch, wegen diesem traurigen massaker, aber mcc??? war mir neu, danke für den tipp! auch wenn ich nicht gleich spenden werde ;)

Anonym hat gesagt…

Interessanter Clip. Ich habe die ganze Zeit darauf gewartet, dass irgendetwas aus dem Feld zum Vorschein kommt. Ich meine sogar einen Schatten von irgendetwas zu erkennen...
Ja, Zerstörung kann aus dem eigenen Herzen kommen...aber Heilung auch? Ich fühle mich oft so hilflos was das angeht...

Anonym hat gesagt…

Hey, Peter!
Würdest du den Wunder, den dir Gott vielleicht schenkt auch bereit sein zu spenden?...an einen kleinen muslimischen obdachlosen und verwaisten Junge aus Pakistan…
Könnte denn dieser Wunder für so einen Jungen verwendbar sein? Wenn ja, dann hast du einen Grund, stolz auf dich selbst zu sein. Wenn nicht, dann solltest du dich schämen…

Heute hat uns Gott einen schönen, sonnigen Tag geschenkt. Unsere Häuser sind nicht abgebrannt, auch keine Flut hat sie zerstört…Wir haben gesunde Beine und Händen und unsere Kinder sind gesund…ist es nicht genug an Wunder?

Neulich ist mir in Gedanken gekommen, dass außer Psalm 23 es in der Bibel auch Stellen wie Johannes 9, 41 gibt.

Gott liebt dich, auch wenn er nicht auf alle deine Bitten angeht…Gott liebt mich, auch wenn er manchmal Tränen in meinen Augen zulässt…So ist es, das Leben.

Anonym hat gesagt…

die sonnenstrahlen auf dem foto unten, stark!