Samstag, 10. Mai 2008

Rapsland




Bei einem Spaziergang heute staunte ich wieder einmal nicht schlecht -- überall blüht was! Ich rieche Raps und Flieder und Черёмуха und genieße mit Nase, Augen und allen anderen Sinnen... Am Mittwoch war ich unterwegs nach Löhne und musste dann einfach mal stoppen und aussteigen. Und ein paar Fotos machen. Carpe diem, dachte ich mir, auch auf diese Weise.

Das grüne Gewächshaus hinter der Wäschespinne (Foto unten, bei uns im Garten) hat Lukas neulich gebaut!


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das heißt "черёмуха"! Und auf Deutsch "Traubenkirsche"! http://de.wikipedia.org/wiki/
Gew%C3%B6hnliche_Traubenkirsche
P.S.: Das Foto mit der Wiederspiegelung ist super!

Peter Wiens hat gesagt…

Danke für den Hinweis -- hab's entsprechend korrigiert! Ich kannte diese leckeren bittersüßen schwarzen kleinen Früchte immer nur als "Tscheromucha", hab heute zum ersten Mal gehört, dass sie Traubenkirschen heißen.... Bei Wikipedia steht: "Das herb-bitter schmeckende Fruchtfleisch ist ungiftig". Ich habe das Gefühl, dass das hier in Deutschland nur die Vögel glauben ;-)

Anonym hat gesagt…

Da die Traubenkirsche zu wenig Sonne in Norddeitschland abkriegt, sind ihre Früchte zu klein und unansehnlich für das verwöhnte Auge der Bewohner. Inzwischen verfügt Tscheromucha über starke Heilkräfte!